Privacy Policy:  Lesen  /  
Makingthings Storepict 3
Mode, Concept Store
Closed
Making Things
Grüngasse 20, 8004 Zürich, +41 43 229 66 03, women@makingthings.ch, www.makingthings.ch, Instagram, Facebook
Öffnungszeiten
Montag-Freitag: 12.00-19.00 Uhr
Samstag: 11.00-17.00 Uhr
Sonntag: 12.00-17.00 Uhr
Special

Sonntagsverkauf am 19. Dezember 2021 von 12 - 17 Uhr

About

Die Geschichte von Making Things Women ist eine voller Tatendrang und DIY-Attitüde. Die beiden Designerinnen Hanna Kawasaki und Clod Bernegger fingen 2005 an ihre eigenen Entwürfe zu produzieren und zu verkaufen. So begann die Geschichte von Making Things. Heute kaufen sie ihr Sortiment ein, nach den gleichen Kriterien, für die sie schon immer einstanden: gutes Design, hohe Qualität und faire Produktion.

Davon, dass sich ihr Wagemut als Erfolgsrezept herausstellen würde, konnten sie damals erst träumen. Heute bezeugen es die vielen Stammkundinnen, die bei ihnen Kleider, Schuhe und Schmuck einkaufen. Sie schätzen die sorgfältige, schöne Präsentation der Ware, die natürlichen Materialien und die Einzigartigkeit des Angebots. Die beiden Gründerinnen arbeiten nach wie vor im Laden und pflegen ein enges Verhältnis zur Kundschaft und zu den Menschen hinter den Marken. Die Liebe und Leidenschaft mit der sie Making Things von Grund auf aufgebaut haben, tragen sie über ihr Sortiment nach draussen, mitten in den Alltag glücklicher Kundinnen.

Makingthings Storepict 1Makingthings Storepict 2Makingthings Storepict 4Makingthings Storepict 5Makingthings Storepict 6
English About

Based in Zurich since 2005 Making Things is a place where all kinds of good things come together. They offer a mixture of highly curated clothing, accessories and jewellery from regional and global designers which share great design as well as an enviromentally conscious philosophy. The founders Clod Bernegger and Hanna Kawasaki want to create a characteristic universe where the customers feel comfortable and welcome to linger. „A thing that finds its way into our shop is special and we sell it because we admire its craftsmanship, respect its quality, appreciate its uniqueness, and the idea of it makes us happy.“